Montag, 2. Februar 2015

Du bist, was du liest (Spoiler möglich)

Hallo meine Lieben!

Nach einem wahnsinnig stressigen Jänner melde ich mich wieder zu Wort, yay *grins*

Auf das Thema heute bin ich gekommen, als ich den dritten Teil einer meiner neuen Lieblingsbücher angefangen hab. (Bevor wer fragt: The Maze Runner Series. Oh mein Gott, ich bin SO froh dass ich das Buch gekauft habe, es ist so gut! Aber verdammt traumatisierend..)
Zusätzlich hab ich letztens auch auf Instagram ein Zitat gelesen, auf welches ich jetzt näher eingehen wollte.
Ich kann's leider nicht wortwörtlich wiedergeben und ich weiß auch nicht mehr, von wem es kam, aber sinngemäß lautete es:

Wir suchen uns unsere Lieblingscharakter in Büchern so aus, weil sie uns an uns selbst erinnern. 

Als ich das gelesen habe, musste ich erst einmal darüber nachdenken, und irgendwie muss ich zugeben, dass viele meiner Lieblingscharakter meinem Charakter sehr ähnlich sind, also muss an diesem Zitat irgendwas dran sein.

Um ein Beispiel zu geben hab ich mir mal von meinen Lieblingsreihen meine liebten Figuren rausgesucht und bin draufgekommen, dass alle etwas gemein haben. (kleine Spoiler vorhanden!)

Fangen wir an bei The Maze Runner, hier ist meine absolute Lieblingsfigur Newt. Ich weiß, was mit ihm im dritten Teil passieren wird deshalb quäle ich mich etwas durch diesen Teil, einfach weil ich nicht will, dass es aufhört, ich will nicht dass dieses Abenteuer, an welchem ich als Leser teilnehmen darf, aufhört. Ganz einfach, weil ich es ätzend finde, in einem Buch so gefangen zu sein dass ich nicht mehr ohne diesen Text leben kann *seufz*.
Whatever. Dann nehmen wir das wundervolle Werk J.K.Rowlings her, Harry Potter! Bei HP ist meine Lieblingsfigur Ron Weasley, Harry's bester Freund. 
Und zum Schluss, The Hunger Games (obwohl ich sagen muss dass die Filme meine Begeisterung für das Buch etwas abstumpfen, einfach wegen diesem gigantischen Fandom, dass nur durch die Filme dazugekommen ist. Ich will damit nicht sagen, dass jetzt alle Fans die durch die Filme zum Buch gekommen sind dieselben sind, aber viele lesen Bücher halt nur wegen der Schauspieler. Und irgendwie kotzt mich der Hype langsam an. Auf den Maze Runner Büchern steht 'A must for fans of The Hunger Games'. Als könnten Bücher nicht mehr von alleine stehen, da muss man schon mit berühmterer Literatur nachhelfen...). In dieser Buchreihe ist Peeta meine Lieblingsfigur.

Wie bereits gesagt haben Newt, Ron und Peeta Charakterzüge, die sich sehr ähneln. Um nur ein paar aufzuzählen:
- Newt und Ron sind beide 'Second in charge', nie/selten der Anführer und immer die Nummer 2 (sie wollen es beide sein, sie streben nicht nach der Anführerrolle, und dafür liebe ich beide Charakter
- Alle drei Figuren sind sonnige Gemüter, die andere aufheitern und allen immer Gutes wollen. Hinter der Fassade jedoch verstecken alle etwas, Newt die Depression, Ron das Gefühl, unwichtig zu sein, Peeta seine Gefühle für Katniss und seine Verletztheit. 
- Alle drei müssen sich Gefahren und Ereignissen stellen und bei allen dreien hinterlassen diese Gefahren Narben, die nie mehr zur Gänze verschwinden werden.
- Alle drei Figuren sind für die Maincharacter von besonderer Bedeutung, und man merkt erst wie wichtig sie eigentlich waren... wenn sie weg sind.

Das waren jetzt nur ein paar Beispiele um zu zeigen, wie sich die Figuren einander ähnlich sind. Und was soll ich sagen, von allein diesen vier Beispielen könnte man drei nehmen, um mich zu beschreiben (Punkt Nr. 4 kann ich nicht sagen, ich weiß nicht wie wichtig ich anderen bin). 
Die Fakten immer zweiter zu sein, hinter der sonnigen Fassade etwas zu verstecken und dass bestimmte Ereignisse Narben hinterlassen, wenn auch nicht immer sichtbare, sind Fakten, mit denen ich mich perfekt beschreiben könnte. 

So muss also (in meinem Fall jedenfalls) ein Fünkchen Wahrheit in dieser Annahme stecken, dass wir unsere Lieblingsfiguren deshalb aussuchen, weil sie uns an uns selbst erinnern. 
Wir suchen uns diese Figuren aus, weil sie unsere Leiden, unser Glück teilen, und wir merken anhand von Büchern, dass wir nicht alleine sind. 
Bücher können oft eine starke Kraft besitzen, die uns stärkt, uns unterstützt und hilft. Und viele Autoren machen das anhand ihrer Figuren. Sie hauchen ihnen Leben ein, indem sie sie nach Figuren aus dem echten Leben formen.

Und diese Erkenntnis macht Bücher für mich umso wichtiger. 
Bücher sind nicht nur ein Zeitvertreib bei Regentagen, Bücher sind so viel mehr. Sie geben Hoffnung (kann ich nur unterstreichen, ich habe meine halbe Pubertät hinter Büchern verbracht *lacht*) und zeigen uns, dass wir nicht allein sind.

Ich hoffe, ich bin mit meiner Meinung nicht allein,
Aber ich denke, wenn ihr Bücher genauso mögt wie ich, werden der eine oder die andere mir vielleicht zustimmen können.

Bis zum nächsten Post,
xxo V

PS: Ihr findet mich auch auf FB (www.facebook.com/vicsgallery) und auf Instagram (silver_arrow_a5). Ein wenig Werbung für mich selbst kann nicht schaden, vielleicht sieht man sich ja mal auf diesen Plattformen. xxo

Kommentare:

  1. Sorry, das ich jetzt erst antworte. Aber Arbeit+Berufsschule -.- Es hört einfach nicht auf. Das Parfume trägt Jensen Ackles (Zumindest soweit ich das i Erfahrung bringen konnte ^^)

    Das Hobbit Buch ist eher ein *noch-mehr-Informationen-wie-der-Film-entstanden-ist* Buch :) Zum 2. Teil. Die Bücher sind ihr Geld absolut wert muss ich sagen, auch wenn ich mich immer noch in den hintern beißen könne, dass ich mir damals den 2. Band nicht gleich gekaut habe. Weil 30€ sind für so ein hammer Buch echt nicht viel.

    OUAT kenn ich, aber ich schau das nicht. ^^ Das Sebastian Stan da den Hutmacher spielt wusste ich. Bloß wie gesagt, ich schaus nicht, mich interessiert das irgendwie auch nicht wirklich.

    Danke für dein Kommentar <3
    Wünsch dir einen guten Start ins Wochenende.

    Liebe Grüße, krissii

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin da eher zufällig drauf gekommen. Hatte Berufsschule, musste bald ins Bett und konnte den Film im TV nicht sehen, also hab ich ihn aufgenommen ^^

    Mir hat er ziemlich gut gefallen. Es war auf jeden Fall mal was anderes.

    Wünsche schönes, erholsames Wochenende.

    AntwortenLöschen